SÜDAMERIKANISCHER SCHMETTERLINGSBUNTBARSCH

(Mikrogeophagus ramirezi)

Südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsche sind farbenprächtige Fische. Sie erreichen eine Grösse von ca. 5 bis 7 cm,  die Männchen sind etwas grösser als  die Weibchen. Bei Jungtieren können die  Geschlechter nicht unterschieden werden. Erwachsene Männchen haben einen verlängerten Flossenstrahl an der Rückflosse, die Weibchen zeitweise einen rosa bis rot gefärbten Bauch. Will man diese Art halten, braucht es eine  gewisse Erfahrung in der Aquaristik.

Schmetterlingsbuntbarsch

HERKUNFT

Schmetterlingsbuntbarsche kommen natürlicherweise im savannenartigen Entwässerungsgebiet des Orinoco in Venezuela und Kolumbien sowie im oberen Bereich des Orinoco-Deltas vor.

 

VERHALTEN

Schmetterlingsbuntbarsche leben in Paaren und verteidigen ein Territorium. Sie laichen auf Steinen, Blättern oder auf dem Bodengrund und zeigen Brutpflege. Allerdings kommt es vor, dass sie die Eier verzehren.

 

EINRICHTUNG

Diese Art eignet sich für ein Artaquarium. Empfehlenswert ist ein Volumen ab 100 Litern (ca. 80L x 35B x 40H cm). Werden mehrere Paare gehalten, muss das Aquarium entsprechend grösser sein und ausreichend Verstecke bieten. Schmetterlingsbuntbarsche leben natürlicherweise in der Uferzone der Gewässer in der dichten Vegetation. Das Aquarium bietet Schwimmraum und ist mit Pflanzen und Holzwurzeln einzurichten. Steine sind so zu arrangieren, dass Nischen und Spalten als Rückzugsorte entstehen. Als Bodengrund verwendet man eher dunklen, feinen Sand. Eichen- oder Buchenblätter können verwendet werden, um die natürlichen Bedingungen am Gewässerboden nachzuahmen. Die Blätter machen zudem das Wasser weicher und saurer. Die Beleuchtung sollte eher gedämpft sein.

 

PFLEGE

Schmetterlingsbuntbarsche sind sehr empfindlich auf schlechte Wasserqualität und brauchen immer sehr sauberes Wasser! Der Wasserwechsel muss daher wöchentlich erfolgen. Natürlicherweise ernähren sie sich von wirbellosen Tieren, die sie aus den Sedimenten picken. Im Aquarium füttert man sie in kleinen Portionen mit hochwertigem Trockenfutter und Lebend- oder Frostfutter (Artemien, Daphnien, Mückenlarven).

 

WASSERWERTE

Weiches Wasser, Gesamthärte 2–10 °dGH, Temperatur 27–30 °C, pH 5–6.

 

VERGESELLSCHAFTUNG

Schmetterlingsbuntbarsche sind grundsätzlich friedfertige Fische. Aggressives Verhalten richtet sich vorwiegend gegen Artgenossen. Sie dürfen nicht mit aggressiven und ungestümen anderen Buntbarscharten oder grösseren Barben gehalten werden. Eine gemeinsame

Haltung mit kleineren Salmlerarten wie Neonsalmler oder Kardinal oder kleinen ruhigen Barbenarten ist m.glich. 

 

ZUCHT

Am besten ist, man kauft die Schmetterlingsbuntbarsche bei einem lokalen Züchter. Diese Art wird seit Längerem vor allem in Asien intensiv gezüchtet, was zu gewissen Problemen wie Unfruchtbarkeit und erhöhter Krankheitsanfälligkeit geführt hat. Es gibt auch Zuchtformen, die Farbvarianten und verlängerte Flossen aufweisen. Besser ist es, die Wildform zu wählen.