BARBEN UND BÄRBLINGE

Die Barben und Bärblinge gehören zur artenreichsten Familie der Karpfenfische. Es ist eine Gruppe von Fischen mit sehr unterschiedlichen Grössen, Formen und Farbmustern.

Dank dieser Vielfalt und ihrer Buntheit gehören sie zu den häufig gehaltenen Aquarienfischen. Bei vielen Arten verändern sich die Farben der Männchen, wenn sie in Paarungsstimmung kommen, teilweise auch mit dem Alter.

Diese Seite wird laufend ausgebaut.

Zebrabärbling

ZEBRABÄRBLING

(Danio rerio)

Zebrabärblinge sind eher kleine Fische und als Aquarienfische sehr beliebt. Wilde Zebrafische sind mit 1,8 cm (stehende Gewässer) bis 2,7 cm (fliessende Gewässer) kleiner als solche aus der Zucht, die zwischen 3 und 4 cm gross werden. Sie besitzen ein charakteristisches Farbmuster aus blau-weissen Streifen. Weibchen und Männchen sind gleich gefärbt, wobei die Männchen etwas grössere Analflossen mit einer gelblichen Färbung aufweisen. Sie werden durchschnittlich 3,5 Jahre, maximal 5 Jahre alt.

Grösse: 3 bis 4 cm

Haltung: Als Schwarm von mindestens 8 Tieren in Becken mit leichter Strömung und Kies als Bodengrund.

 

Aquariumgrösse: ab 150 Liter

Wassertemperatur:  20–26 °C

Wasserwerte: pH: 6–7.8 / GH: 5–19 °dGH 

Schwierigkeit: einfach