LABYRINTHFISCHE

Labyrinthfische sind farbenprächtige Fische mit einer interessanten Brutpflege. Daher sind sie in der Aquaristik sehr beliebt. Sie besitzen neben den Kiemen ein weiteres Atmungsorgan, das Labyrinthorgan, mit dem sie atmosphärischen Sauerstoff atmen können. Ihre Verbreitungsgebiete sind Südostasien und Afrika. Es gibt über 140 Arten. Zu ihnen gehören bekannte Arten wie die Guramis, Fadenfische, Makropoden oder Kampffische.

Diese Seite wird laufend ausgebaut.

siamesischer_kampffisch

SIAMESISCHER KAMPFFISCH

(Betta splendens)

Der Siamesische Kampffisch gehört zu den Arten, die weltweit am häufigsten gehalten werden. Die Farbenpracht der Männchen und ihr eindrückliches Verhalten während der Fortpflanzung machen den Kampffisch zum attraktiven Aquarienbewohner. Auch bei den Weibchen wurden viele Farbvarianten gezüchtet.

Grösse: 6–7 cm

Haltung:  Gut bepflanztes Aquarium, Holz und Steine. Der Kampffisch mag keine Strömung.

Aquariumgrösse: ab 54 Liter, bei Paarhaltung mindestens 100 Liter .

Wassertemperatur:  24–28 °C

Wasserwerte: pH: 6–8 / GH: 2–25 °dGH 

Schwierigkeit: einfach