EIN AQUARIUM FÜR MEINE FISCHE

Es kann sehr viel Freude bereiten, Fische in Aquarien zu halten und diese  Tiere zu beobachten. Damit sich die Fische aber wohlfühlen und sich ihrer Art entsprechend verhalten können, brauchen sie ein passendes Aquarium, das den Fischarten entsprechend eingerichtet ist.

Wer bereits einmal in einem Zoofachgeschäft war, weiss, dass es gar nicht so einfach ist, das richtige Aquarium zu finden und unter den vielen Arten auszuwählen.

AdobeStock_257381726.jpeg

Informieren Sie sich vor dem Kauf über die Bedürfnisse der von Ihnen gewünschten Fischart(en). Ungeeignete Artenzusammensetzungen verursachen Stress bei Fischen und Fischhaltenden. Seien Sie deshalb kritisch bei der Zusammensetzung der Arten oder beginnen Sie mit einem Artaquarium, also mit einem Aquarium, in dem Sie nur eine Fischart pflegen.

AdobeStock_175303335.jpeg

TIERSCHUTZ

Die Tierschutzgesetzgebung schreibt vor, wie Fische gehalten werden müssen. Bei den gesetzlichen Vorschriften handelt es sich allerdings nur um das absolute Minimum, das auf einem gesellschaftspolitischen Kompromiss beruht. Damit es meinen Fischen wirklich wohl ist, mache ich es aber besser. 

AdobeStock_280207069.jpg

FISCHKAUF

Im Fachhandel und im Internet werden immer wieder Fische und Aquarien angeboten, die bezüglich Tierwohl problematisch sind. Insbesondere bei sehr kleinen Aquarien muss darauf geachtet werden, dass mit dem Fischbesatz nicht die Mindestmasse der Tierschutzverordnung unterschritten werden. Wer seine Fische in einem zu kleinen Aquarium hält - auch wenn dies aus Unkenntnis geschehen ist -, verstösst gegen das Gesetz.

AdobeStock_142684582_kleiner.jpg

HALTUNG UND PFLEGE

Fische sind wechselwarme Tiere. Ihre Körpertemperatur entspricht der Temperatur des Wassers. Im Allgemeinen tolerieren sie nur geringe Temperaturunterschiede. Ist das Aquarienwasser zu warm, enthält es zu wenig des für Fische lebensnotwenigen Sauerstoffs.

Viele Fische haben sich an ganz bestimmte Umgebungen angepasst und tolerieren auch in einem Aquarium nur geringe Unterschiede in der Wasserqualität – etwa beim Säuregrad und der Wasserhärte.