AdobeStock_134899198.jpg

Vergesellschaftung

Unsere Aquarienfische stammen aus verschiedenen Familien und Gewässertypen und haben naturgemäss unterschiedliche Ansprüche an die Wasserqualität und die Beckengestaltung. Um das Tierwohl zu garantieren, muss deshalb die Artenzusammensetzung im Aquarium entsprechend gewählt werden.

 
Vergesellschaftung: zusammen halten, was zusammenpasst
Wer mit der Aquaristik beginnt ist fasziniert von der bunten Artenvielfalt im Zoofachgeschäft. Aber nicht jede Fischart kann mit jeder anderen zusammen gehalten werden- sonst bleibt die Freude am Aquarium nicht lange erhalten und die Fische leiden.

Besonders "Farbzusammenstellungen" oder eine Auswahl nach Formen kann dazu führen, dass Bedürfnisse einzelner Arten nicht erfüllt sind. Auch räuberische oder agressive Arten können im Aquarium dazu führen, dass unterlegene Arten ihren Lebensraumanspruch nicht geltend machen können oder deren Bestand vernichtet wird. Wichtig ist deshalb, dass man beim Kauf beachtet, welche Fischart zu welcher passt.

Die nachfolgende Tabelle des Vereins Aquarium Zürich gibt einen Überblick.

 

vergesellschaftung_vaz_gr_edited.jpg