MALAWI-BUNTBARSCH

(Labidochromis sp. Yellow)

Bei dieser Buntbarschart gibt es im Unterschied zu vielen anderen Malawi-Buntbarscharten keinen Unterschied  zwischen den Geschlechtern. Männchen und Weibchen sind kontrastreich gefärbt mit zitronengelber Körperfarbe,

tiefschwarzen Bauchflossen sowie einem breiten, dunklen Längsband in den Rücken- und Afterflossen. Er erreicht

eine Grösse von circa 10 cm. Das Weibchen bleibt in der Regel etwas kleiner.

Malawi Buntbarsch

HERKUNFT

Der goldene Labidochromis sp. «Yellow.» gehört zur Gruppe der Mbuna und lebt in den felsigen Uferregionen des Malawisees in einer Tiefe von ca. 10 bis 40 Metern.

 

VERHALTEN

Die Art gehört zu den Maulbrütern. Das Männchen legt eine Sandgrube an, in die das Weibchen ablaicht. Die Befruchtung und die Pflege der Eier erfolgen im Mund des Weibchens. Nach drei Wochen verlassen die Jungtiere erstmals das schützende Maul. Die Art ist im Vergleich zu anderen Arten wenig territorial und eher friedlich. Es sollten stets grössere Gruppen gehalten werden.

 

EINRICHTUNG

Der Bodengrund sollte aus hellem Sand bestehen und ca. 5 cm dick sein. Steine und Steinplatten sind so anzuordnen, dass viele, auch durchgängige Spalten und Höhlen entstehen, wohin sich die Tiere zurückziehen und einander ausweichen können. Robuste Wasserpflanzen können für eine lockere Bepflanzung verwendet werden.

 

PFLEGE

Das Aquarium sollte mindestens ein Volumen von 375 Litern (150L x 50B x 50H cm) haben. Wichtig ist auch die Breite des Beckens, ideal wäre deshalb ein Becken von 150L x 60B x 50H cm oder 150L x 80B x 50H cm. Verfüttert werden kann Granulat- und Trockenfutter sowie

Lebend- und Frostfutter wie Wasserflöhe, Mückenlarven (keine roten) und Artemien.

 

WASSERWERTE

Sauberes, sauerstoffreiches und nicht zu weiches Wasser, Gesamthärte 6–10 °GH, Temperatur 23–26 °C, pH 7,5–8,5.

 

VERGESELLSCHAFTUNG

Bei genügender Aquariengrösse kann die Art mit anderen felsbewohnenden Buntbarscharten vergesellschaftet werden. Es sollten jedoch Arten gewählt werden, deren Männchen sich farblich unterscheiden, damit keine Rivalitäten entstehen.

 

ZUCHT

Der Malawi-Buntbarsch Labidochromis caeruleus ist eine endemische Art des nördlichen Teils des Malawisees, das heisst, sie kommt weltweit nur dort vor. In Aquarien wird häufig die hier beschriebene Zuchtvariante Labidochromis sp. «Yellow» gehalten.